Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Computeranimation - Stefan Hanßen

Teaser - Computeranimation

Inhalt

Wenn Menschen Objekte betrachten, sind flüssige Bewegungen ein wichtiger Bestandteil der Wahrnehmung als reale oder zumindest logisch verhaltende Objekte. Filme erreichen dies indem Einzelbilder sehr schnell hintereinander abgespielt werden, so dass das Auge die einzelnen Bilder nicht mehr voneinander unterscheiden kann und eine kontinuerliche Bewegung sieht. Diese Einzelbilder werden bei der Computeranimation vom Computer aufgrund von Modellen und Animationvorschriften berechnet.

In diesem Vortrag werden die Grundlagen der Computeranimation betrachtet. Dazu zählen Interpolationsmethoden, Hierarchische Animation mithilfe von Skeletten und die Verwendung des aus der Robotik bekannten Verfahren der Inversen Kinematik. Dann wird Motion Capturing beleuchtet, bei dem man die Bewegungen eines echten Schauspielers aufzeichnet und auf eine computeranimierte Figur überträgt.

Literatur