Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Studium und Lehre am Lehrstuhl für Computergrafik

Auf dieser Seite finden Sie einen kurzen Überblick über die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Computergrafik, sowie Hinweise und Tipps zum Studieren des Vertiefungsfachs Computergrafik.
Lehrangebot Computergraphik

Die Lehrveranstaltungen spiegeln die Forschungsthemen des Lehrstuhls wider. Sie umfassen allgemein die Analyse, Bearbeitung und Darstellung von visuellen Informationen. Hierbei wird das Ziel verfolgt, (fotorealistische) synthetische Bilder zu erzeugen und interaktiv zu manipulieren, Computeranimationen zu erstellen, sowie komplexe Daten zu visualisieren. Aktuelle Arbeiten finden Sie in unserem Publikationsverzeichnis.

Vorlesung: Computergrafik

Einen umfassenden Einblick in die Computergrafik gibt die Veranstaltung Computergrafik, die Sie (auch) als Stammmodul hören können. Die Vorlesung selbst hat den Umfang von 3 SWS, hinzu kommt eine Übung in Kleingruppen mit 1 SWS. Diese Vorlesung bildet auch die Grundlage für die vertiefenden Vorlesungen.

Vorlesung: Visualisierung

Die Visualisierung beschäftigt sich mit der visuellen Repräsentation von Daten aus wissenschaftlichen Experimenten, Simulationen, medizinischen Scannern, Datenbanken etc. Dieses Vorlesung behandelt die sogenannte Visualisierungspipeline, spezielle Algorithmen und Datenstrukturen und zeigt praktische Anwendungen, u.a. für die Visualisierung von Skalarfeldern (Isoflächenextraktion, Volumenrendering), Vektorfeldern (z.B. aus Strömungssimulationen), Tensorfeldern und Informationsvisualisierung. Die Vorlesung setzt Kenntnisse aus der Vorlesung Computergrafik voraus und besteht aus 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung.

Vorlesungen: Fotorealistische Bildsynthese und interaktive Computergrafik

Diese Vorlesungen (je 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung) beschäftigen sich mit Bildsyntheseverfahren – entweder für fotorealistische, hochqualitative Bilder (z.B. für Filmproduktionen), oder für interaktive Anwendungen (Computerspiele, Simulatoren, etc.). Beide bauen auf den Inhalten der Vorlesung Computergrafik auf.

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • In der Fotorealistischen Bildsynthese (FotoBS) werden einige Grundlagen besprochen, die in der Interaktiven Computergrafik (InCG) benötigt werden.
  • Beide Vorlesungen finden im Semester parallel statt (InCG: mittwochs, FotoBS: donnerstags) und sind so aufeinander abgestimmt, dass sie im selben Semester besucht werden können. (Im Modulhandbuch steht fälschlicherweise noch beschrieben, dass FotoBS in der ersten, InCG in der zweiten Hälfte des Sommersemesters stattfindet.)

Praktika

Derzeit bieten wir drei Praktika an:

Im Praktikum GPU-Computing (4 SWS) geht es darum, die Architektur moderner Grafik-Prozessoren kennenzulernen und zu programmieren, die aus vielen Anwendungen nicht mehr wegzudenken sind. Sie werden beispielsweise eingesetzt in wissenschaftlichen Simulationen (Physik, Bioinformatik, Molekulardynamik), Computer Vision, Fluiddynamik und Mechanik, Finanzwesen, u.v.m. aber natürlich auch in der Computergrafik. Das Praktikum GPGPU ist eine kleinere Version von GPU-Computing mit einem geringeren Umfang von 2 SWS.

Das 4-SWS-Praktikum Grafik-Programmierung und Anwendungen (GraPA) behandelt praktische Probleme in der Computergrafik, die sich (größtenteils) mit OpenGL und interaktiven Anwendungen, Shader-Programmierung und Benutzerschnittstellen beschäftigen. Dieses Praktikum ist eine ideale Ergänzung zu den Vorlesungen und Seminaren.

GPU-Computing und GPGPU setzen keine Kenntnisse aus den Vorlesungen voraus. In GraPA werden OpenGL und Shader eingesetzt und Konzepte aus der Computergrafik verwendet – dennoch kann GraPA (mit etwas Mehraufwand) parallel zur Vorlesung Computergrafik besucht werden.

Unser Lehrstuhl bietet darüber hinaus jedes Semester Themen für die Veranstaltung Praxis der Software-Entwicklung an.

Seminare

Der Lehrstuhl bietet jedes Semester sowohl ein Proseminar als auch ein Seminar an. Das Proseminar beschäftigt sich mit Themen der Computergrafik im Kontext von Videospielen. Die thematische Ausrichtung des Seminars wechselt jedes Semester (in der Vergangenheit: Modeling the Real World, Perzeption, CG in der Filmindustrie, natürliche Phänomene in der CG). Für dieses Seminar setzen wir Kenntnisse aus der Vorlesung Computergrafik voraus; idealerweise sollten Sie mindestens eine weitere Veranstaltung besucht haben.

Bachelor- und Masterarbeiten

Haben Sie Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit, Studien- oder Diplomarbeit im Bereich Computergrafik? Kontaktieren Sie uns oder kommen Sie vorbei und sprechen Sie einen unserer Mitarbeiter an! Aktuelle Themen finden Sie ebenfalls am Aushang vor der Informatikbibliothek und im 1. OG des Gebäudes 50.34.