Lehrstuhl für Computergrafik

Praxis der Software-Entwicklung: Echtzeit-Computergrafik in der Spieleentwicklung

PSE-Teaser

Veranstaltungsdetails

Inhalt

Der Lehrstuhl für Computergrafik bietet zwei PSE-Teams von je 5-6 Teilnehmern die Möglichkeit, ein einfaches Computerspiel zu entwickeln. Diese Veranstaltung trägt den Titel "Echtzeit-Computergrafik in der Spieleentwicklung" und so liegt ein Hauptaugenmerk auf zeitgemäßer Grafik. Das Spielekonzept ist jeweils vorgegeben, muss im Rahmen der Erstellung des Pflichentheftes genau spezifiziert und anschließend umgesetzt werden. Insgesamt ist das PSE in folgende Phasen unterteilt:

  • Erstellung des Pflichtenhefts
  • Systementwurf
  • Implementierung
  • Validierung (Qualitätskontrolle/Softwaretest)
  • Projektabnahme und Abschlussveranstaltung

Die Entwicklung des Projekts soll in den Sprachen C# und HLSL, aufbauend auf dem Microsoft XNA-Framework, erfolgen. Als Entwurfs-, Entwicklungs- und Testumgebung soll Microsoft Visual Studio zum Einsatz kommen.

 

Skizze einer Aufgabenstellung

Pflicht

  • Spielbarkeit (Eingabekontrolle für zwei Spieler, Spiellogik, ...)
  • Darstellung (Planet, Raumschiffe der Spieler, Hintergrund, Projektile, ...)
  • Kollisionserkennung (zwischen Raumschiffen/Projektilen/Planeten)
  • Physiksimulation (Raumschiffe, Projektile)
  • Menüführung
  • Soundunterstützung

Optional

  • Künstliche Intelligenz/Bots
  • Implementierung von Highscores (und Kriterien dafür)
  • Netzwerkunterstützung für Multiplayer
  • Spezialeffekte (Explosionen, Partikelsysteme, ...)
  • ... (Eigene Vorschläge)