Lehrstuhl für Computergrafik

Praktikum Graphics and Game Development

  • Typ: Praktikum (P)
  • Semester: SS 2020
  • Zeit:

    20.04.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich


    27.04.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    04.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    11.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    18.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    25.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    08.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    15.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    22.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    29.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    06.07.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    13.07.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich

    20.07.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich


  • Dozent:

    Killian Herveau
    Lorenzo Tessari
    Mahmoud Zeidan
    Prof. Dr.-Ing. Carsten Dachsbacher

  • SWS: 4
  • LVNr.: 24912
Voraussetzungen

Empfehlungen:

Es wird empfohlen, einschlägige Vorlesungen des Vertiefungsgebiets Computergrafik gehört zu haben.

Hinweis Aufgrund der aktuellen Situation und bis auf Weiteres wird dieses Praktikum online angeboten. Bitte melden Sie sich an, bzw. informieren Sie sich über ILIAS.
Lehrinhalt

Das Praktikum besteht aus einzelnen Teilprojekten, die wichtige Teilgebiete der Computergrafik behandeln. Hierzu zählen Grundlagen der (interaktiven) Bildsynthese und moderne Grafik-Hardware. Ebenso werden Beispiele aus den Bereichen Modellierung und Visualisierung behandelt, die wichtige Anwendungsgebiete der Computergrafik darstellen. Wichtige Bestandteile des Praktikums sind die Anwendung von OpenGL oder Direct3D als Grafik-API und die Implementierung von Interaktionstechniken und grafischen Benutzeroberflächen mit Hilfe geeigneter Frameworks.

Anmerkung

Sprache: Deutsch oder Englisch (nach Ankündigung).

Das Praktikum wird unregelmäßig angeboten (voraussichtlich jedes Semester).

Ziel

Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Grafik-Programmierung und sind in der Lage, eigenständig interaktive 3D-Anwendungen zu entwickeln. Während des Praktikums erarbeiten sich die Studierenden notwendige Grundlagen für die Erstellung eigener Anwendungen der Computergrafik. Durch praktische Implementierungen erhalten sie ein tieferes Verständnis wichtiger Teilgebiete der Computergrafik und interaktiver grafischer Benutzeroberflächen und können solche Programme analysieren und planen

Prüfung

Die Erfolgskontrolle wird in der Modulbeschreibung erläutert.