Computer Graphics Group

Seminar Advanced Topics in Visual Computing and Visualisation

  • type: Seminar (S)
  • semester: WS 17/18
  • time: 19.10.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten


    26.10.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    02.11.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    09.11.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    16.11.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    23.11.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    30.11.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    07.12.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    14.12.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    21.12.2017
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    11.01.2018
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    18.01.2018
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    25.01.2018
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    01.02.2018
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten

    08.02.2018
    09:45 - 11:15 wöchentlich
    50.34 Raum 148 50.34 INFORMATIK, Kollegiengebäude am Fasanengarten


  • lecturer: Prof. Dr.-Ing. Boris Neubert
  • sws: 2
  • lv-no.: 2400115
Voraussetzungen

Empfehlungen:

Es wird empfohlen, einschlägige Vorlesungen des Vertiefungsgebiets Computergrafik gehört zu haben.

Lehrinhalt

Aktuelle Forschungsfragen im Bereich des Visual Computing, der Informationsvisualisierung und -analyse und 'Computational Photography'. Themenvorschlaege finden sich auf der aktuellen Webseite des Seminars.

Kurzbeschreibung

Topics for this year's seminar includecomputational photography and computational cameras which can bedefined as follows:

'Computational photographyextends digital photography by providing the capability to record much more information and by offering the possibility of processing this information afterward'. (Oliver Bimber)

'Computational camerasuse unconventional optics and software to produce new forms of visual information, including wide field-of-view images, high dynamic range images, multispectral images, and depth images. Using a controllable optical system to form the image and a programmable light source as the camera’s flash can further enhance the capabilities of these cameras'. (Shree Nayar)

With the arrival ofVirtual and Augmented Realitydisplay devices both topics became more relevant in demand for believable and high quality content.

Ziel

Studierende können,

  • sich Einblick in ein aktuelles Forschungsgebiet der Computergraphik verschaffen.
  • eine Literaturrecherche ausgehend von einem vorgegebenen Thema durchführen, die relevante Literatur identifizieren, auffinden, bewerten und schließlich auswerten.
  • ihre Seminararbeit (und später die Bachelor-/Masterarbeit) mit minimalem Einarbeitungsaufwand anfertigen und dabei Formatvorgaben berücksichtigen, wie sie von allen Verlagen bei der Veröffentlichung von Dokumenten vorgegeben werden.
  • Präsentationen im Rahmen eines wissenschaftlichen Kontextes ausarbeiten. Dazu werden Techniken vorgestellt, die es ermöglichen, die vorzustellenden Inhalte auditoriumsgerecht aufzuarbeiten und vorzutragen.
  • die Ergebnisse der Recherchen in schriftlicher Form derart präsentieren, wie es im Allgemeinen in wissenschaftlichen Publikationen der Fall ist.
Prüfung
Die Erfolgskontrolle erfolgt durch Bewertung der Präsentation (70%) und der Ausarbeitung des Vortragsmanuskriptes (30%).